OSTSEEDIALOGE

Die literarische Lesereihe OSTSEEDIALOGE. I.-X. von auslandSPRACHEN und dem Forum Mare Balticum e.V. holt die Ostsee in Berlins Mitte. Aus dem Hemisphärischen, aus dem Geopolitischen heraus, in die Idee eines gemeinsamen Kulturraums hinein. OSTSEEDIALOGE. denkt die Auffassung des „Ostseeraumes“ als ehemals Ost-Peripherie seiner Anrainer neu. Denn diese Peripherie wird zum Zentrum. Die traditionellen nationalen Transfers und Kontributionen sollen Transformation werden. Literarische Transformation wird Vision. Die Vision der baltic.sea.library.  ist  eine Transformation als Bibliothek von Begegnungen und Zeugnissen in der Literatur, die durch die Zeit hindurchgreift und eine neue Bedeutung des Ostseeraums parallel zu der des Mittelmeeres stiften will. OSTSEEDIALOGE. ist die impulsive Veranstaltungsreihe als Komplement zur baltic.sea.library. ­– eine literarische Reise in die Zukunft und in die Vergangenheit zum Begreifen eines gemeinsamen Kulturraums. On identity­–No identity. (Bernd Henningsen-Nordeuropa Institut der Humboldt-Universität zu Berlin)

Ein Meer. Zehn Länder. Eine mehrsprachige Literaturreihe.